< Vorheriger Artikel
03.05.2020 22:27 Alter: 23 days

Neue Wege der Zusammenarbeit

Die Coronakrise bringt viele Herausforderungen im Alltag mit sich. Was zuvor nicht funktionierte, klappt auf einmal. Nicht nur Prozesse finden digital statt, sondern auch der Deutsche Krankenhaus Controller-Tag am 11. und 12. Mai.


Wir können derzeit glücklicherweise konstatieren, dass das Gesundheitswesen in der Krisensituation in nie erlebtem Maße miteinander kooperiert und unterstützt durch die Behörden des Bundes, der Länder und Kommunen – mit Macht am gemeinsamen Ziel, nämlich die Bevölkerung möglichst gesund zu erhalten, arbeitet. In Nicht-Krisenzeiten ist das Ziel kein anderes. Deshalb sei die Frage gestattet, ob das Gesundheitswesen und insbesondere die Krankenhäuser das Marktverhalten der profitorientierten Unternehmen unkritisch übernehmen müssen oder mussten. Ist der durch das aktuelle (Vergütungs-) System provozierte Wettbewerb wirklich der richtige Weg? 

Der dauernde Wettbewerb zieht eine Isolation der Aktivitäten, des Wissens und der Fähigkeiten nach sich. Sollten wir nicht jetzt überlegen, ob wir die einrichtungsübergreifende Zusammenarbeit zur gemeinsamen Optimierung und Schonung der Ressourcen zum Dauerthema machen? Zum Beispiel in den Prozessen der Unternehmensführung, wie dem Controlling. Es bestehen ziemlich identische Anforderungen aller Einrichtungen. Und doch werden die notwendigen Controlling-Methoden und -prozesse mit entsprechendem Aufwand für jedes Haus „neu erfunden“, damit sich niemand in die Karten gucken lässt. In der Krise wirkt sich nun spürbar aus, dass unsere Geschäftsprozesse stark unterdigitalisiert sind. Auch in der Verwaltung gibt es immer noch ziemlich viel Papier. Selbst wenn wir unsere Mitarbeiter schützen wollten beziehungsweise die Ausfallsicherheit erhöhen wollen, können wir die vor Ort Abkömmlichen nicht ohne weiteres ins Home Office schicken. Daraus sollten wir lernen. In der Digitalisierung von Präsenz-Treffen haben wir in der Krise geradezu disruptive Fortschritte gemacht. Ob Fortbildung, Konferenz oder sogar Kongress. In Windeseile sind die notwendigen Tools im Einsatz – und wir stellen fest, es funktioniert. Nicht ganz, denn der abendliche, gemeinsame Cocktail und das private Wort nach einem langen Kongresstag entfallen. Da müssen wir noch etwas nachschärfen. Also: Machen wir aus einem Controlling in Konkurrenz ein Controlling in Kooperation! Lasst uns vernetzen, Wissen teilen und Tools gemeinsam entwickeln! Der DVKC bietet mit dem diesjährig erstmals virtuell veranstalteten Deutschen Krankenhaus-Controller-Tag die dafür geeignete Plattform. Unter dem Kongress-Motto „Schöne neue Welt“ treffen sich am 11. und 12. Mai Krankenhaus-Controller aus dem gesamten DACH-Raum zum gemeinsamen Austausch.

 

Der Autor, Andreas Weiß,  ist Geschäftsbereichsleiter Controlling, Finanzen und Qualitätsmanagement am Klinikum Leverkusen und Vorstandsmitglied im DVKC.